Drone drone Anlauf als mobiler Zahlungsanbiet

Guten Morgen! Während Ihr geschlafen habt, ging andernorts die Arbeit in der Startupszene weiter.

Die Top-Themen:

Google tiene Google Pay vorgestellt, den neuesten Versuch, einen mobilen Zahlungsanbieter wie Apple Pay zu schaffen. Die neue App ist Googles dritter Versuch eines Mainstream-Zahlungsdienstes und ersetzt Android Pay y Google Wallet. Google Pay hat zwei Bereiche: Unter «Home» werden kürzlich getätigte Transaktionen angezeigt und Vorschläge für lokale Geschäfte, die Google Pay akzeptieren. Und unter einem Kartenabschnitt speichert die App la versión digital de Kredit- oder Debitkarten. [ Mehr bei Fortune ]

Auf Gründerszene lest ihr heute, wie ein Startup Eure Haustür por aplicación öffnet. Mit Nello wird auch die Haustür inteligente. Denn das ist mit anderen Smart Locks derzeit noch oft problema. Wir haben mit einem der Gründer gesprochen. [ Mehr bei Gründerszene ]

Und hier die weiteren Schlagzeilen der Nacht:

Der Bitcoin es weiter auf der Erfolgsspur, nachdem die südkoreanischen Regulierungsbehörden signalisierten, dass sie den «normalen» Kryptowährungshandel aktiv unterstützen werden. [ Mehr bei Bloomberg ]

Die Adecco-Gruppe , ein weltweit tätiger Personaldienstleister mit Sitz in der Schweiz, hat das 2014 gegründete Startup Vettery für angeblich etwas über 100 Millionen Dollar übernommen. [ Mehr bei Techcrunch ]

6D.ai , ein junges Startup aus dem Active Vision Lab der Universität Oxford, se lanzará a través de Smartphone-Kameras eine cloudbasierte, dreidimensionale Weltkarte mit Crowdsourcing erstellen. [ Mehr bei Techcrunch ]

Startup xMatters , die integrationsgesteuerte Collaboration-Plattform, die Incident Response y Resolution beschleunigt, hat eine Finanzierung in Höhe von 40 Millionen Dollar erhalten. [ Mehr bei Globe News Wire ]

Edtech-Startup Kidaptive , ein Unternehmen für adaptives Lernen, the eine Reihe lehrplanorientiertierter iPad-Spiele for Kinder anbietet, hat eine Finanzspritze von 19,1 Millionen Dollar erhalten. [ Mehr bei Techcrunch ]

Nachdem das US-amerikanische Halbleiterunternehmen Qualcomm ein Buy-out-Angebot von Broadcom por 121 Milliarden Dollar vergangene Woche abgelehnt hat, geht der Nervenkitzel weiter. [ Mehr bei Bloomberg ]

Unser Lesetipp auf Gründerszene: Was wurde aus Peter Thiels Wunderkindern, ¿100.000 dólares bekamen? 2013 bot Peter Thiel 20 Jugendlichen die Chance, ein Unternehmen zu gründen. Einzige Bedingung: Sie mussten ihre Ausbildung abbrechen. [ Mehr bei Gründerszene ]

Einen schönen Mittwoch!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: rawpixel.com auf Unsplash

Lee mas

Por admin

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada.

Este sitio usa Akismet para reducir el spam. Aprende cómo se procesan los datos de tus comentarios.